Article successfully added.
CD

Schwertsik: Liebesträume im Salotto Romano / Opus 1-7

€18.10 *

Prices incl. VAT plus shipping costs

Ready to ship today,
Delivery time appr. 1-3 workdays

  • 2019594
Ö1 freut sich, eine kleine Sensation präsentieren zu dürfen: Kurt Schwertsiks frühe Opera 1 bis... more
Product information "Schwertsik: Liebesträume im Salotto Romano / Opus 1-7"

Ö1 freut sich, eine kleine Sensation präsentieren zu dürfen: Kurt Schwertsiks frühe Opera 1 bis 7 werden in einer Erst-Veröffentlichung zusammengefasst – Werke, die in der Zeit von 1952 bis 1963 entstanden.

Kurt Schwertsik, geboren 1935 in Wien, studierte Komposition (bei Joseph Marx und Karl Schiske) sowie Horn (bei Gottfried Freiberg) an der damaligen Akademie für Musik in Wien. Anfangs als Hornist tätig, widmete er sich sehr bald immer mehr der Komposition. Auch durch seine Teilnahme an den „Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik“ wurde er mit den damaligen aktuellsten Tendenzen der musikalischen Avantgarde vertraut, in seinen ersten Werken ist daher die serielle Kompositionsweise ein wesentliches Gestaltungsprinzip. 1958 gründete er mit Friedrich Cerha das Ensemble „die reihe“, das der „Neuen Musik“ im Wiener Konzertbetrieb eine Präsentationsmöglichkeit bot. Unter dem Einfluss von John Cage und anderen amerikanischen Komponisten sowie seiner Freundschaft mit Cornelius Cardew öffnete sich Schwertsik alternative Schaffensformen, sodass er ab etwa 1962 den Serialismus endgültig überwand und sich wieder der Tonalität zuwandte.
Ab 1965 veranstaltete er mit Otto M. Zykan und HK Gruber die so genannten „Salon-Konzerte“, nicht lange danach wurde das MOB art & tone ART-Ensemble ins Leben gerufen. Parallel zu seinem „Brotberuf“ als Hornist bei den Wiener Symphonikern konzentrierte er sich in dieser Zeit auf das Komponieren. Bis zu seiner Emeritierung 1989 unterrichtete er Komposition an verschiedenen Ausbildungsstätten, unter anderem an der Universität für Musik und darstellen Kunst Wien.
Die auf dieser CD präsentierten Stücke entstanden in den frühen Jahren, die Kurt Schwertsik zwischen Wien, Darmstadt, Venedig, Köln, Rom und London verbrachte. Enge künstlerische Beziehungen verbanden ihn mit den Komponierenden Pierre Boulez, John Cage, Friedrich Cerha, Heinz Karl Gruber, Karlheinz Stockhausen oder Otto M. Zykan.



ORF-CD3254

Trackliste

 
01-04
Sonatine für Horn in F und Klavier, op. 1, 1952/1971
08:44
 
05-06
Duo & Double für Violine und Klavier, op. 2, 1957
07:46
 
07
Trio für Violine, Horn und Klavier, op. 3, 1960
08:45
 
08-10
Streichquartett, op. 4, 1960
13:32
 
11
Salotto Romano für elf tiefe Instrumente, op. 5, 1961
09:02
 
12
Eden-Bar Seefeld für Klavier, op. 6, 1961
06:12
 
13-17
Liebesträume für sieben Spieler, op. 7, 1962/63
19:55

Viewed