Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
CD

Hans Erich Apostel

14,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 2016719
Hans Erich Apostel studierte bis 1919 Klavier, Musiktheorie und Dirigieren bei Alfred Lorenz in... mehr
Produktinformationen "Hans Erich Apostel"

Hans Erich Apostel studierte bis 1919 Klavier, Musiktheorie und Dirigieren bei Alfred Lorenz in Karlsruhe. 1920 war er Kapellmeister und Korrepetitor am Badischen Landestheater in Karlsruhe. Danach war er Schüler von Arnold Schönberg und Alban Berg. Parallel dazu unterrichtete er privat Klavier, Musiktheorie und Komposition.
Einige seiner Kompositionen zeigen seine besondere Nähe zur expressionistischen Malerei - er war mit Emil Nolde, Oskar Kokoschka und Alfred Kubin befreundet. Während des Nationalsozialismus galt seine Musik als "entartet" und wurde nicht aufgeführt.
Apostel war als Pianist, Liedbegleiter und Dirigent für zeitgenössische Musik in Österreich, Deutschland, Italien und in der Schweiz tätig. Er lebte Zeit seines Lebens in Wien.
Nach dem Krieg baute Apostel die österreichische Sektion der Gesellschaft für Neue Musik mit auf und war deren Präsident.

Trackliste

01
Requiem für achtstimmigen Chor und Orchester, op.4
22:12
02-11
Variationen über ein Thema von Joseph Haydn für Orchester, op.17
19:26
12-16
Kammersymphonie in fünf Sätzen, op.41
20:16
17-30
Fischerhaus-Serenade, op.45
10:05
31
Passaglia für Orchester, op.50
5:18

Zuletzt angesehen