Article successfully added.
CD

Lehar dirigiert Lehar: Giuditta

Musical comedy in 5 pictures by Paul Knepler, Fritz Löhner, 2 CDs

€9.90 €21.70 (54.38% Saved)

Prices incl. VAT plus shipping costs

Ready to ship today,
Delivery time appr. 1-3 workdays

  • 2000323
Handlung: Die Handlung baut auf dem aus Bizets "Carmen" bekanten Konflikt zwischen... more
Product information "Lehar dirigiert Lehar: Giuditta"

Handlung:
Die Handlung baut auf dem aus Bizets "Carmen" bekanten Konflikt zwischen Soldatenpflicht und erotischer Versuchung auf.
In der Schenke einer südlichen Hafenstadt feiert der Offizier Octavio die bevorstehende Abreise nach Afrika. Plötzlich erklingt eine Frauenstimme. Giuditta, die von einem eifersüchtigen Ehegatten bewacht wird, singt ein Lied voller Liebessehnsucht. Octavio verliebt sich in die Sängerin. Auch Giuditta findet Gefallen an dem Offizier, verlässt ihren Gatten und besteigt mit Octavio das Schiff, das nach Afrika zieht. In der exotischen Tropenwelt verlebt das Paar glückliche Tage, bis Octavio den Einberufungsbefehl erhält. Giuditta stellt ihn vor die Entscheidung, zwischen ihr und der soldatischen Pflicht. Octavio, der nicht zum Deserteur werden möchte, entscheidet sich für die Pflicht, und Giuditta, die diesen Entschluß nicht verstehen kann, verlässt ihn. Doch Octavio erkennt, dass seine Entscheidung nicht richtig war, quittiert den Militärdienst und versucht, wieder zu seiner Geliebten zu gelangen. Doch Giuditta ist inzwischen als Sängerin zu unwahrscheinlichen Höhen aufgestiegen und vornehmste Persönlichkeiten liegen ihr zu Füßen, doch insgeheim denkt sie immer noch an ihren Geliebten. Der nach seinem Ausscheiden aus dem Armeedienst mittellos gewordene Octavio sieht alle Hoffnung schwinden, jemals wieder die Gunst dieser umschwärmten Frau zu erlangen. In der Schlussszene trifft sich Giuditta mit einem vermögendem Herzog in einem Hotel. Octavio hält sich dabei unerkannt im Hintergund auf - als Barpianist.

ORF-CD022

Trackliste

Disc 01

1. Bild
 
01
Vorspiel...Du meine schwarze Antonia (Nr. 1)
3:07
 
02
Dialog
0:23
 
03
Das Schiff nach Afrika geht Schlag acht Uhr
0:37
 
04
Ein brauner Bursch, ein braunes Mädel...Uns ist alles einerlei (Nr. 2)
1:57
 
05
Dialog
0:47
 
06
Alle Tag nichts als Müh' und Plag (Nr. 3)
1:40
 
07
Dialog
1:43
 
08
Freunde, das Leben ist lebenswert!...O Signora, o signorina (Nr. 4)
3:04
 
09
Dialog
0:36
 
10
Kann nicht verweilen, kann nirgends bleiben...In einem Meer von Liebe - Schönste der Frau'n...(Nr. 5)
7:53
 
11
Dialog
2:17
 
12
Weit übers Meer mit dir möcht' ich zieh'n..Uns ist alles einerlei (Nr. 6)
8:31
2. Bild
 
13
Moderation - Einleitung - Melodram
1:30
 
14
Keine Angst lieber Schatz...Zwei, die sich lieben, vergessen die Welt (Nr. 7)
3:07
 
15
Dialog
3:36
 
16
Schön, wie die blaue Sommernacht (Nr. 8)
2:01
 
17
Melodram (Finaletto Nr. 9)
1:07
 
18
Zwei, die sich lieben, vergessen die Welt (Nr. 9)
1:12
3. Bild
 
19
Moderation
0:21
 
20
Uns're Heimat ist die Wüste
3:34
 
21
Dialog
0:16
 
22
Welch tiefes Rätsel ist die Liebe...Du bist meine Sonne (Nr. 11)
3:22
 
23
Giuditta! Was machst Du hier? - Du bist meine Sonne (Nr. 12)
4:57
 
24
Melodram
 
25
Er konnte geh'n von mir (Nr. 12)
2:54

Disc 2

4. Bild
01
Moderation
0:44
02
In einem Meer von Liebe (Nr. 13)
2:01
03
Dialog
2:05
04
Komm, komm, wir wollen fort von hier! (Nr. 15)
3:44
05
Dialog
1:15
06
Ich weiß es selber nicht, warum man gleich von Liebe spricht (Nr. 16)
4:45
07
Melodram und Dialog
1:36
08
Finale...Doch jetzt wird sie ja kommen...Meine Lippen, sie küssen so heiß (Nr. 17)
4:46
5. Bild
09
Moderation und Dialog
4:12
10
Schönste der Frau'n begann das Lied (Nr. 18a)
2:45
11
Dialog
0:18
12
Reminiszenz (Nr. 18b)
0:15
13
Szene (Nr. 19)
5:47
14
Schönste der Frau'n (Nr. 20)
2:56

Viewed